Programmablauf Freitag, 23.06.2017 Anreise zum Gross Barmen Hot Springs Resort beliebig     Anfahrt 17:00 Uhr Gemeinsames Abendessen Im Anschluss stehen verschiedene Teleskope am Beobachtungsplatz für die gemeinsame Beobachtungen zur Verfügung. - Aufsteigen des Erdschattens, - Zodiakallicht und Farbveränderungen des Himmels sowie - langsames Auftauchen der Sterne und Planeten. Die Sonne geht um 17:21h senkrecht unter, um 18:36h ist sie 18° unter dem Horizont, da ist die astronomische Dämmerung vorbei, dann es ist richtig finster. - Ab Dunkelheit mit dem bloßen Auge Beobachten von Sternbildern, Kugel- und offenen   Sternhaufen sowie von Gasnebeln und unseren nur weit im Süden sichtbaren galaktischen Nachbarn, den Magellanschen Wolken.   Himmelsanblick 23. Juni 2017      20:00 Uhr             Sonnenbeobachtung in Midgard 2016 - Alex Arnold, unterstützt wie jeden Abend durch Friedhelm Hund, Wolf-Peter Hartmann und Eberhard von Grumbkow (und hoffentlich vielen anderen Sternguckern) zu dem Thema: “Was gibt es heute Nacht am Himmel zu sehen?” Teleskopisches genaueres Beobachten durch verschiedene Fernrohre und Feldstecher von eben diesen Objekten – aber auch von Planeten wie Mond: Untergang 16h 58(MEZ), Mondalter 28,93 Tage, Neumond 24.06. 03:31, stört also nicht - Merkur geht leider schon um 17h 29 unter, Samstags um 06:38 auf - nicht zu sehen - Venus Untergang bereits um14h 30, bei klaren Himmel vielleicht auch am Tag zu finden - Mars: Untergang 18h 04 - also auch nicht zu sehen - Jupiter: Untergang erst Samstags 00h 48; -2,0mag, steht daher schön hoch bei Einbruch der Dunkelheit - Saturn: Aufgang 16h 30, also recht lange gut zu sehen - Uranus: leider Aufgang erst 01h 40, also nur was für sehr ausdauernde... - Neptun: leider Aufgang erst 22h 26 - hoffentlich auch ein heller Komet, vielleicht ein Panstarrs? - Und dann natürlich Galaxien ansehen: die „Zigarre“ NGC 4945, Centaurus A NGC 5128, vielleicht  auch mal einen Kugelsternhaufen wie Omega Centauri, einen offenen Sternhaufen wie das Schatzkästchen im Kreuz des Südens und was es da an astronomischen Schätzen mehr gibt! Außerdem sich unterhalten und ausloten, was einem gefällt und was dafür erforderlich ist – weniger als man glaubt! – und, und, und ... Zum Beispiel Fotografieren, von Aufnahmen mit einfacher Kamera bis zum ausgeklügelten Verfahren mit CCD-Kameras.   Bilder von vergangenen Sternfreunde Treffen Samstag, 24.06.2017 7:00-10:00 Uhr Frühstück 10:30 Uhr Eröffnung des 11. SSFT Tagsüber Vorträge 17:00 Uhr Gemeinsames Abendessen Neben dem Vortragsprogramm bieten wir auch weitere Aktivitäten: Sonnenbeobachtungen Erste Schritte zur Astrophotographie (Kameras, Einstellungen, Belichtungszeiten) Der Abend steht wieder für gemeinsame Beobachtungen zur Verfügung.   Sonntag, 25.06.2017 7:00-10:00 Uhr Frühstück Im Anschluss erfolgt die Abreise.   Ausklang – oder individuelle Fortsetzung der Sternguckerei Es gibt mit Hakos, Rooiklip, oder Tivoli (nur als Beispiele, in alphabetischer Reihenfolge genannt!) einige Lodges in Namibia, an denen Sternegucken oder Astrofotografie bei kundiger Betreuung gut möglich ist.